Erst sammeln, dann Gott finden:
Gemeinde Merseburg ist Pokéstop

Manch Pokémon-Sammler gibt für die Mitmenschen aktuell ein ungewöhnliches Bild ab, wie er oder sie auf das Smartphone starrend durch Stadt und Park läuft. Immer auf der Suche nach einem seltenen Wesen oder wertvollen Spielprämien. Die neuapostolische Gemeinde in Merseburg bietet nun beides - und noch eine ganze Menge mehr...

An einem sogenannten Pokéstop kann der Spieler mit der aktuell angesagten App Pokémon GO mit seinem Smartphone wertvolle Spielprämien einsammeln. Dazu muss er sich in unmittelbarer Nähe der digitalen Station aufhalten. Diese Stationen wurden vom Spielehersteller in vielen Ländern der Welt an unterschiedlichen Standorten verteilt - einer davon ist die Neuapostolische Kirche in Merseburg. Direkt vor dem Haupteingang zum Kirchengebäude findet der Nutzer den heiß begehrten Pokéstop und kann sich mehrmals am Tag z.B. mit frischen sogenannten Pokéballs versorgen. Aber nicht nur das. Auf dem Gelände rund um das Kirchengebäude finden sich auch ein paar putzige Vertreter der sogenannten Pokémons.

Eine ganz andere Art des Suchens

Nun kann man aber vor Ort nicht nur digitale Throphäen erhaschen, sondern hat in den Gottesdiensten auch die Möglichkeit etwas vollkommen anderes zu finden, nämlich Ruhe, Kraft, Trost und Freude. Eine ganz andere Art der Suche, eine ganz andere Art des Findens - nicht digital, sondern real und nachhaltig. Jesus Christus versprach den Menschen, die ihn suchen: "Und ich sage euch: [...] Suchet, so werdet ihr finden!" (Lukas 8,11) Und was findet der Suchende in Christus, im Evangelium? Er findet eine neue Hoffnung, einen Sinn des Lebens und eine neue Art durch das Leben zu gehen. Wer sich auf Christus einlässt, auf die frohe Nachricht im Evangelium, der findet darin, wie an einem Pokéstop, immer wieder kleine Prämien für das Leben. Prämien, die einem helfen in Not, Angst, Sorge oder Kummer nicht zu verzweifeln, sondern freudig und hoffnungsvoll das Leben zu meistern.

Einladung zum Gottesdienst

So laden wir alle Pokémon GO-Spieler dazu ein, nach der erfolgreichen Jagd einen unserer Gottesdienste zu besuchen - dabei darf das Handy ruhig mal ausbleiben. Lassen Sie sich, liebe Spieler, darauf ein, Gott in der Musik, im Gesang, im Gebet, in der Gemeinschaft, der Stille oder in der Predigt zu begegnen. Suchen Sie einmal gezielt nach Antworten auf Ihre ganz individuellen Lebensfragen und -sorgen. Der Herr wird Sie nicht enttäuschen, wenn Sie sich auf ihn einlassen und ihn suchen. Probieren Sie es aus - es lohnt sich. Wir heißen Sie herzlich willkommen.