Für den Herrn gelebt -
Trauerfeier für Priester i.R. Horst Schönleiter

Am Freitagnachmittag, den 17. Februar 2017, nahm die Familie, Gemeinde und Freunde auf dem Zentralfriedhof Abschied vom kurz zuvor verstorbenen Priester i.R. Horst Schönleiter. Bischof Thomas Matthes sprach den Hinterbliebenen während der Trauerfeier und anschließenden Beisetzung Trost zu. Der Gemeindechor unterstützte die Trauerstunde mit Gesang.

Nachruf

Horst Schönleiter war seit 1958 als ehrenamlticher Amtsträger sowie als Harmoniumspieler, Kinderlehrer und Dirigent in der neuapostolischen Gemeinde Merseburg-Süd tätig. Als gelernter Maurer war er ebenso auf unzähligen Kirchenbaustellen eine helfende Hand, oftmals auch über ein gesundes Maß hinaus. Nicht zuletzt auf seinem eigenen Grundstück, wo sich über 42 Jahre die Gemeinde Merseburg-Süd in einem auch von ihm umgebauten Flachbau versammeln konnte, war er mit seiner Frau pflegend tätig.

Priester Schönleiter war nicht nur für die Gemeinde sondern auch für seine Frau und Kinder ein besonnener und sorgender Ehemann, Vater, Großvater und Glaubensbruder. Mit seiner hilfsbereiten und auch manchmal schelmischen Art blieb er vielen im Herzen.

Horst Schönleiter verstarb am frühen Morgen des 5. Februar 2017 nach kurzer und schwerer Krankheit. Er hinterlässt seine Frau sowie seine Familie mit Kinder, Enkelkinder und ein Urenkelkind.